Microsoft: Steve Ballmers Besuch in Berlin

Der Firmenchef persönlich in Berlin. Im Zuge der Vorstellung einer neuen Version der Lernsoftware „Schlaumäuse“ gab’s prominente Unterstützung für Microsoft Deutschland: Steve Ballmer kam am Nachmittag in die Humboldt-Box, die in Berlin am Schlossplatz liegt und blieb insgesamt 30 Minuten. Zuvor sprachen Integrationsbeauftragte Prof. Maria Böhmer und Prof. Gerd Mannhaupt, Experte für frühkindliche Bildung an der Universität Erfurt, über Chancen und Grenzen von Computerprogrammen für Kinder. Die prominenten Gäste zeigen: Auf dem interaktiven Lernen ruhen offenbar große Hoffnungen. Nicht zuletzt ist es für die IT-Konzerne auch ein milliardenschwerer Markt.

Vergangene Woche konnte ich bereits bei der Windows Phone 8-Vorstellung in München dabei sein. Nun hatte ich ebenfalls die Möglichkeit, vor Ort zu sein. Für Bild.de habe aufgeschrieben, wie viel Technik sich Ballmer für Kinder in Zukunft wünscht und was er sich davon verspricht. Artikel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s